top of page
  • AutorenbildClaudia-Patricia Stepczynski

Tiergesundheit im Blick: Die grosse Bedeutung einer Stuhlanalyse bei Hund & Katze

Eine Stuhlanalyse bei Hund und Katze kann wichtige Informationen über die Gesundheit unserer geliebten Vierbeiner liefern. Durch die Untersuchung des Stuhls können Parasiten, Darmerkrankungen oder Veränderungen in der Verdauung festgestellt werden. Dies ist besonders wichtig, da viele Krankheiten bei Haustieren lange Zeit unbemerkt bleiben können. Eine regelmäßige Stuhlanalyse kann somit frühzeitig Probleme erkennen und eine gezielte Behandlung ermöglichen. Daher ist es ratsam, diese Untersuchung als Teil der routinemäßigen Gesundheitsvorsorge für unsere Tiere durchzuführen.


In einer Stuhlanalyse bei Tieren werden neben Parasiten und Darmerkrankungen auch andere wichtige Aspekte untersucht. Dazu gehören beispielsweise die Konsistenz und Farbe des Stuhls, das Vorhandensein von Blut oder Schleim sowie mögliche Unverträglichkeiten von bestimmten Nahrungsmitteln. All diese Informationen liefern dem Therapeut wichtige Hinweise auf den Gesundheitszustand des Hundes oder der Katze. Zusätzlich können im Labor weitere Untersuchungen durchgeführt werden, um genaue Diagnosen zu stellen und die bestmögliche Behandlung zu planen.


Tierarzt Hund Katze

Folgend stellen wir einige der wichtigsten Untersuchungsparameter vor:


Ein erster wichtiger Aspekt einer Stuhlanalyse bei Hund und Katze ist die Untersuchung der Kotflora. Hierbei wird analysiert, welche Bakterien und Pilze im Stuhl vorhanden sind. Eine gesunde Darmflora ist entscheidend für das Wohlbefinden und die Gesundheit des Tieres. Ein Ungleichgewicht in der Kotflora kann zu Verdauungsproblemen, Allergien oder anderen gesundheitlichen Beschwerden führen. Durch die Analyse der Kotflora können Tierärzte entsprechende Empfehlungen für eine gezielte Therapie oder Ernährungsumstellung geben, um das Gleichgewicht der Darmflora wiederherzustellen. Die Untersuchung der Kotflora ist somit ein wichtiger Bestandteil einer umfassenden Stuhlanalyse und trägt maßgeblich zur Gesundheit unserer Haustiere bei.


Parasitäre Infektionen können erhebliche gesundheitliche Probleme verursachen und müssen frühzeitig erkannt und behandelt werden. Bei einer Stuhlanalyse von Hunden und Katzen werden verschiedene Arten von Parasiten untersucht. Dazu gehören Würmer wie Spulwürmer, Bandwürmer, Hakenwürmer und Peitschenwürmer, aber auch einzellige Parasiten wie Giardien oder Kokzidien.


Clostridioides difficile: ist ein Bakterium, das schwere Darminfektionen verursachen kann. Eine Analyse auf das Vorhandensein dieses Bakteriums ist daher besonders wichtig, um mögliche Infektionen frühzeitig zu erkennen und entsprechend behandeln zu können. Durch die Untersuchung der Kotflora können Tierärzte feststellen, ob Clostridioides difficile im Stuhl des Hundes oder der Katze vorhanden ist und gegebenenfalls geeignete Maßnahmen zur Bekämpfung der Infektion einleiten. Es ist essentiell, dieses Bakterium frühzeitig zu identifizieren, da unbehandelte Infektionen zu schwerwiegenden gesundheitlichen Komplikationen führen können. Daher sollte die Analyse der Kotflora bei einer Stuhlanalyse bei Haustieren immer auch das Vorhandensein von Clostridioides difficile berücksichtigen.

Ein weiterer wichtiger Aspekt, der bei einer Stuhlanalyse untersucht wird, ist das Vorhandensein von Gastritiserregern wie Helicobacter Pylori. Diese Bakterien können Magenentzündungen verursachen und sind auch bei Hunden und Katzen nicht selten. Durch die Identifizierung von Helicobacter Pylori im Kot kann der Therapeut gezielte Maßnahmen ergreifen, um eine Infektion zu behandeln und damit verbundene gesundheitliche Probleme zu verhindern.


Canine Pankreaselastase im Stuhl beim Hund. Canine Pankreaselastase im Stuhl beim Hund ist ein weiterer wichtiger Aspekt, der in einer Stuhlanalyse untersucht werden kann. Die Pankreaselastase ist ein Enzym, das aus der Bauchspeicheldrüse stammt und bei der Verdauung von Proteinen eine wichtige Rolle spielt. Ein Mangel an Pankreaselastase kann zu Verdauungsproblemen führen und die Aufnahme von Nährstoffen beeinträchtigen. Durch die Bestimmung der Canine Pankreaselastase im Stuhl können Therapeute Hinweise auf eine mögliche Funktionsstörung der Bauchspeicheldrüse erhalten. Dies ist besonders wichtig, da Erkrankungen der Bauchspeicheldrüse oft unspezifische Symptome wie Erbrechen, Durchfall oder Gewichtsverlust verursachen können. Frühzeitig diagnostiziert, kann eine solche Erkrankung gezielt behandelt werden und somit das Wohlbefinden des Hundes langfristig verbessern. In Kombination mit anderen Parametern einer Stuhlanalyse liefert die Bestimmung der Canine Pankreaselastase ein umfassendes Bild des Verdauungssystems und der Gesundheit des Tieres.


Stuhlanalyse Tier Hund Katze Laboruntersuchung

Die Bestimmung des Zonulins im Kot bei Hund und Katze ist ein weiterer wichtiger Parameter, der in einer Stuhlanalyse untersucht werden kann. Zonulin ist ein Protein, das die Darmpermeabilität reguliert und somit Einfluss auf die Gesundheit des Verdauungssystems hat. Ein erhöhter Zonulinspiegel im Stuhl kann auf eine gestörte Darmbarriere hinweisen, was zu Entzündungen und verschiedenen gesundheitlichen Problemen führen kann. Durch die Untersuchung des Zonulins im Kot können Therapeuten frühzeitig Anzeichen für Darmprobleme erkennen und entsprechende Maßnahmen ergreifen, um die Darmgesundheit zu verbessern.


Die Untersuchung auf Giardia duodenalis im Stuhl von Hunden und Katzen ist ein weiterer wichtiger Aspekt, der im Rahmen einer Stuhlanalyse durchgeführt werden kann. Giardien sind einzellige Parasiten, die bei Haustieren wie Hund und Katze sehr häufig vorkommen. Sie können zu Durchfall, Erbrechen und Gewichtsverlust führen und sollten daher frühzeitig erkannt und behandelt werden.


Gallensäuren sind wichtige Bestandteile des Verdauungssystems von Hunden und Katzen. Der Nachweis von Gallensäuren im Stuhl kann Aufschluss über mögliche Erkrankungen geben. Es ist daher wichtig, regelmäßig den Gallensäuregehalt im Stuhl zu überprüfen, um die Gesundheit der Tiere zu gewährleisten.


Sekretorisches Immunglobulin A (SIgA) ist ein wichtiger Bestandteil des Immunsystems von Hunden und Katzen. Es wird hauptsächlich im Darm produziert und schützt die Schleimhäute vor Bakterien, Viren und anderen Krankheitserregern. Der Nachweis von SIgA im Stuhl kann Hinweise auf eine gestörte Immunabwehr geben und helfen, Krankheiten frühzeitig zu erkennen. Daher ist es wichtig, regelmäßig den SIgA-Spiegel bei Haustieren zu überprüfen, um ihre Gesundheit zu gewährleisten.


Eine Stuhlanalyse ist ein wichtiger Bestandteil der Gesundheitsvorsorge für Hunde und Katzen. Durch die Untersuchung des Kots können verschiedene gesundheitliche Probleme frühzeitig erkannt werden, wie z.B. Parasitenbefall, Magen-Darm-Erkrankungen oder Nahrungsmittelunverträglichkeiten. Daher ist es ratsam, regelmäßig eine Stuhlanalyse bei seinem Haustier durchführen zu lassen, um mögliche Krankheiten frühzeitig zu erkennen und behandeln zu können. Dies trägt dazu bei, dass die Vierbeiner ein langes und gesundes Leben führen können.


Produktempfehlung:


34 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Comments


Montag bis Freitag: 8:00 - 20:00 Uhr

Samstag: Nach Vereinbarung

Für Einkäufe im Geschäft oder persönliche Beratungen bitten wir um vorherige Terminabsprache.

Online Sprechzeiten

Montag bis Freitag: 8:00 - 22:00 Uhr

Samstag: 8:00 - 18:00 Uhr

Öffnungszeiten

Natuvisan

A Place for Health

Gesundheitsprodukte C. Stepczynski

Park 31

Bahnhofstrasse 31

CH-8280 Kreuzlingen

Tel. 071 / 511 23 40

Email: info@natuvisan.ch

Impressum

Datenschutzerklärung

Unternehmen

Öffnungszeiten

bottom of page